×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /homepages/19/d207679013/htdocs/joomla15/images/Berichte/2009/gemtrain_0905/single
JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /homepages/19/d207679013/htdocs/joomla15/images/Berichte/2009/gemtrain_0905
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/Berichte/2009/gemtrain_0905/single
There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/Berichte/2009/gemtrain_0905

Mitgliederberichte /list

19 - Gemeinschaftstraining Obedience am 24.05.09

beim HGV Berlin e. V.
oder
„Früh übt sich"



Am 24. Mai 2009 fand das zweite OB- Gemeinschaftstraining des SGSV LV BB diesen Jahres bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel in Markee beim HGV Berlin e. V. erneut unter der Federführung seiner OfO, Susi Tauer, statt.

Das Gemeinschaftstraining, zu dem sich wieder Teilnehmer aus verschiedenen Vereinen für alle Obedience- Klassen angemeldet hatten, wurde nach bewährter Art in Gruppen- und Einzelarbeit aufgeteilt. Nach einem gemeinsamen leckeren Frühstück wurden die „Wunsch- Übungen" auf vorgefertigten Plänen schriftlich festgehalten und für einen besseren Überblick an die Holzbande gepinnt.
Auf dem großen Hundeplatz, wo bereits parallel zwei Prüfungsringe abgemessen und abgegrenzt waren, wurden die Utensilien für die Einzelübungen eingemessen, platziert oder markiert und bereitgestellt. 
Der ursprüngliche Zustand des HuPla 's veränderte sich rasch in ein optisch sehr ansprechendes Prüfungsgelände und im Anschluss eröffnete die erste Gruppe der Beginner die Gruppenübungen.
Schön, dass wieder alle Vierbeiner ohne Zwischenfälle diesen Teil des Trainings absolvierten. Natürlich auch die Zweibeiner! :-)
Danach wurde eine Musik- und Lautsprecheranlage neben den „Prüfungsringen" eingeschaltet. So gab es zu Beginn jeder Einzelarbeit eine Ansage über das Mikrofon, viel Applaus und „fingierte Durchsagen" während der Arbeit auf dem Platz. Wenn das keine optimierten Prüfungsbedingungen sind?!
Die Hunde konnten diese erweiterte „Prüfungsstimmung" registrieren und alle Hundeführer hatten die Gelegenheit diese Gegebenheiten in ihr Training mit einzubeziehen. Tolle Idee und Umsetzung!
Ach, vielen Dank auch für das vorgetäuschte Reparieren der Anlage in dem Moment, wo ich den Ring betreten wollte und dann in einer „Endlosschleife geparkt" wurde. :-(
Wenn ich auf meiner nächsten Prüfung den Ring betrete, werde ich mich nicht wundern, wenn es pfeift, knirscht und in den allerhöchsten Tönen piept.... 
War das eigentlich eine Rosskur zur Heilung meiner Prüfungsangst, das Mikrofon tatsächlich defekt oder habt ihr Euch „nur" für meine, nennen wir es mal „kleinen Aufmerksamkeiten am Rande" gerächt???  
Zu meinem größten Erstaunen bin ich nicht gestorben!!!

Besonders viel Beachtung löste die wohl jemals jüngste Teilnehmerin bei einem Gemeinschaftstraining des SGSV im LVBB aus: 
The lovely Charlotte von „the sunshine in my heart", die 11 Wochen alte Labrador- Hündin der Sportfreundin Manuela Seydel vom HSV Panke. 
Schön, Manu, dass Du nicht nur zum Zusehen anreistest, sondern mit Deinem kleinen „Herzens- Sonnenschein" ein Teil des Ganzen gewesen bist! 
O. K., wir hatten nicht genug Welpen, um eine vollständige Gruppenarbeit in der Youngsters- class üben zu können, aber gesessen hat sie.... und noch mehr...
Gespielt, gefressen, geschlafen, gesungen, geknabbert, geguckt, gerannt, getrunken und gepu... hat sie auch! 
Gelobt, gestreichelt, geschmust, getragen, geführt, geklickert, gefüttert hast Du! Viel „ge" - für ein gelungenes Training, denn „früh übt sich"! 
Kleiner Tipp: Die BH wird nicht frühestens mit 15 Wochen, sondern erst mit 15 Monaten abgenommen! :-)
{gallery}Berichte/2009/gemtrain_0905/single{/gallery}

Schön, dass zum Ende des geplanten Trainings noch ausreichend Zeit war damit jeder individuell den Platz, die Geräte und die Atmosphäre nutzen konnte, um zu üben, sich auszutauschen und an teamspezifischen „Baustellen" einfach mal mit Gleichgesinnten arbeiten zu können.

Als ein Mitglied des gastgebenden Vereins möchte ich nicht vergessen mich stellvertretend für alle bei Susi für ihr nicht enden wollendes Engagement zu bedanken, denn immerhin hat sie es sich nicht nehmen lassen, wieder jeden einzelnen Teilnehmer durch den gesamten Trainingstag zu begleiten!!! 
Ebenso möchte ich mich bei allen Teilnehmern bedanken, denn nur in der Gemeinschaft ist ein Gemeinschaftstraining überhaupt möglich!
Finally last, but not least:
Danke an alle fleißigen HelferInnen and specially thanksgiving to the junge kitchen- crew!

Es war einfallsreich, effizient, erfolgsorientiert, einvernehmlich und exklusiv
und in einem normalen Trainingsbetrieb nicht zu realisieren!

Exposee expressiv vonne Annedde
download Artikel als .doc

{gallery}Berichte/2009/gemtrain_0905{/gallery}

Sonstiges